Kooperation & Netzwerke

Gemeinsam sind Sie stärker.

5. April 2017
von Erika Krenn-Neuwirth
Keine Kommentare

Vom ICH zum WIR! Mit Kooperationen wachsen

Frau in der Wirtschaft und die UBIT- Fachgruppe für Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT luden gemeinsam zur Veranstaltung „Vom ICH zum WIR! Mit Kooperationen wachsen“ in den Hubertushof nach Bad Fischau-Brunn. Die Bezirksvertreterin von Frau in der Wirtschaft und Bezirksvertrauensperson der UBIT Anita Stadtherr konnte die Bundessprecherin der ExpertsGroup Kooperation und Netzwerke der UBIT Erika Krenn-Neuwirth für ein Impulsreferat gewinnen. Viele Unternehmerinnen starten als Einpersonenunternehmen und stehen schnell vor der Entscheidung, einen Mitarbeiter einzustellen oder eine Kooperation mit einem anderen EPU einzugehen.

Etwa 70 Unternehmerinnen und UBIT-Mitglieder holten sich wertvolle Imputs von Experten wie dem Obmann der Fachgruppe UBIT Günter Schwarz und Bezirksstellenleiter Bernhard Dissauer-Stanka und konnten direkte Einblicke in Erfolgs-Stories von Unternehmerinnen gewinnen, die bereits mit Kooperationen gewachsen sind. So erzählten Beatrix Reihs und Martina Mohl, Elke Wainig und Franziska Pfaffelmaier, sowie Sabine Wolfram und Barbara Niederschick über ihren Weg in die Selbstständigkeit und Kooperationen.

„Der Unterschied zwischen Kooperationen und Netzwerken ist verdeutlicht worden und die jeweiligen Erfolgsfaktoren wurden betont!“, freut sich Anita Stadtherr.

Mag. Anita Stadtherr, MSC, MBA, Mag. Eiika Krenn-Neuwirth

30. August 2015
von Immo Mohrenschildt
Keine Kommentare

Durch Marketing-Kooperationen zu mehr Erfolg

Marketing-Kooperationen sind so alt wie das Unternehmertum selbst und werden in der heutigen Zeit zunehmend als ein bewusst geplantes und umgesetztes Instrument auf dem Weg zum unternehmerischen Erfolg eingesetzt.
Schon immer schlossen sich unternehmerisch handelnde Personen und Unternehmen zusammen um das gemeinsame Ziel zu erreichen – nämlich auf dem bearbeiteten Markt sichtbarer und erfolgreicher zu werden. Einerseits durch das effektivere und effizientere Erstellen und zur Verfügung stellen von Produkten und Leistungen. Andererseits um eine erfolgreiche Vermarktung dieser Produkte und Leistungen zu erreichen.
Heute wird das Instrument der Marketing-Kooperation strategisch geplant und anhand von operativen Umsetzungsschritten erfolgsorientiert eingesetzt. Wie diese in Zusammenhang mit unternehmensbezogenen Dienstleistern ein- und umgesetzt werden wird im nachfolgenden Beitrag näher erläutert.

Weiter lesen…

8. Mai 2014
von Erika Krenn-Neuwirth
Keine Kommentare

Kooperationsstudie - Ihre Meinung ist gefragt

Die Experts Group Kooperation und Netzwerke der WKÖ lädt Sie ein Ihre persönlichen Kooperationsfähigkeiten zu testen, zu vergleichen und ihre Ergebnisse zu reflektieren.
Beteiligen Sie sich an der Kooperationsstudie und nützen Sie sofortiges Feedback.
Die Ergebnisse der derzeit laufenden Gesamtuntersuchung werden während dem Netzwerkfrühstück am 14.10.2014 präsentiert und diskutiert.

Weiter lesen…

6. Mai 2013
von Erika Bernardi-Glatz
Keine Kommentare

Individuelle Marktforschung zur Wertanalyse

Im Jahr 2013 fiel der Startschuss für Wert&Co, eine Marktforschungs-Kooperation zwischen Marketing-Experte Dr. Thomas Angerer und mir als Franchise-Beraterin. Wir bündeln unser Know-how und möchten damit nicht nur Franchise-Systeme, sondern alle Unternehmen unterstützen, die an einer wertorientierten Analyse, Konzeption und Umsetzung Interesse zeigen.

Um die wertrelevanten Faktoren in einer Kunden- bzw. Kooperationsbeziehung herauszufinden, erachten wir die Wertanalyse als die Basis für eine gezielte Wertsteigerung.
Wir analysieren sogenannte ‘Wert-Treiber’, dabei soll die jeweils geeignetste Erhebungsmethode in Abstimmung mit dem Kunden zur Anwendung kommen, wie z.B. unterschiedliche Arten der Befragung von MitarbeiterInnen, Kunden, KooperationspartnerInnen, je nach Untersuchungsziel auch anderen Zielgruppen.

Messbar ist u.a., wie ‘stark’ eigentlich eine Kooperation zwischen zwei oder auch mehreren Geschäftspartnern ist und wie sich der Kooperationswert aus der Sicht der beteiligten Partner jeweils darstellt. Nicht nur ökonomische, sondern auch psychologische und verhaltensbezogene Aspekte spielen dabei eine Rolle. Unsere Analyse des Kooperationswertes berücksichtigt daher neben den harten auch die weichen Faktoren der Partnerschaft, damit schließlich aus den Ergebnissen auch klare Handlungsempfehlungen für eine gezielte Steigerung des Kooperationswertes abgeleitet werden können.

Erika Bernardi-Glatz